Kenza Ait Si Abbou Lyadini

Künstliche Intelligenz braucht menschliches Bewusstsein:

Wie wir Maschinen dazu bringen, das Richtige zu lernen

„Keine Panik, ist ja nur Technik …“ Kenza Ait Si Abbou Lyadini weiß, wovon sie spricht. Nach Stationen in Spanien, Berlin und China ist die Powerfrau aus Marokko heute Managerin für Robotik und künstliche Intelligenz. Für Aareon Live öffnet sie ein Fenster in andere Branchen, andere Länder und in die Zukunft: Was ist möglich? Was ist denkbar? Und was längst Realität? Bei aller Freude an der Technik sind KI und Robotik für die engagierte Ingenieurin nie Selbstzweck. Ihr Ansatz: Damit Maschinen nicht das Falsche lernen, braucht es Ethik und das Bewusstsein der Menschen. Die Technologie existiert. An uns ist es, sie zu verstehen, zu formen und klug zu nutzen – neugierig, engagiert und ohne falsche Scheu. Nach ihrem Impuls beantwortet die KI-Expertin die Fragen der Zuschauer im Livestream – interaktiv!

Kenza Ait Si Abbou Lyadini
Expertin für Robotik und künstliche Intelligenz (Foto: Hendrik Gergen)

Interessantes zu und von Kenza Ait Si Abbou Lyadini

„We need more diversity in Al development now!“, Kenza Ait Si Abbou Lyadini bei TEDxHamburg 2019

„How a bottom-up AI community is fueling Deutsche Telekom“, Kenza Ait Si Abbou Lyadini auf dem omni:us Machine Intelligence Summit 2019

Diskussions­veranstaltung „Digitalisierung ist weiblich!“ (08.03.2021)

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Elke Büdenbender haben am Internationalen Frauentag in Schloss Bellevue über die Wechselwirkung von Digitalisierung und Gleichstellung in Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Kultur/Medien und Politik diskutiert. Auch KI-Expertin Kenza Ait Si Abbou Lyadini war Gast bei der Podiumsdiskussion.

   Mitschnitt des Livestreams